Migräne

Magnesium reduziert Migräneattacken um bis zu 41,6%

In einer Studie an der Klinik für Neurologie und Neurophysiologie in München-Harlaching, wurde die prophylaktische Wirkung von Magnesium bei Migräneattacken untersucht. Es wurde festgestellt, dass schon nach 12-wöchiger Magnesium-Supplementation die Anzahl der Migräneattacken um bis zu 41.6 % zurück gingen. Die Probanden litten unter einer Migränehäufigkeit von 3.6 Attacken pro Monat Im Ergebnis reduzierte sich die Häufigkeit der Migräneattacken und die medikamentöse Behandlung der Symptome konnte deutlich gesenkt werden.